Aktuell


OBDACHLOS!

 

Wir suchen für unser Einsatzfahrzeug - Mercedes-Benz Sprinter, Binz-Kastenaufbau

- 2.8 m hoch zzgl. demontierbarer Funkantennen

- 5.8 m lang

- 2.2 m breit

- 3.5 t schwer

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

- einen überdachten Stellplatz/Carport oder (besser) eine Garage

- optional mit Stromanschluss

- optional mit kleinem angrenzendem Lagerraum (8-10 qm)

- verkehrsgünstig gelegen.

Aufgrund der geografischen Verteilung unseres Führungspersonals kämen folgende Standorte in Frage:

- Hennef (Sieg)

- Siegburg

- Troisdorf

- Sankt Augustin

- Bonn

- Bad Godesberg

- Meckenheim

- Grafschaft

- Remagen

- Bad Neuenahr

- Sinzig ...

WICHTIG:

- da wir ein ehrenamtlicher Verein sind, der sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert, sollte die Miete möglichst gering ausfallen.

- da wir für Einsätze 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr zur Verfügung stehen, müssen wir rund um die Uhr auf das Fahrzeug zugreifen können.


Samstag, 16.03.2019: Verbandstag in Hünxe

Auch wir waren mit 3 Delegierten vor Ort, um Vorstandsposten zu wählen, über Anträge zu entscheiden, über Änderungen zu Verwaltungsabläufen und der Prüfungsordnung abzustimmen und den Haushaltsplan für die kommenden Jahre zu genehmigen. Es wurde ein unerwartet langer Tagungstag ...


Donnerstag, 14.03.2019: Theorie in der AKNZ

Neben der praktischen Ausbildung unserer Einsatzkräfte sind auch zahlreiche theoretische Schulungen einmalig, jährlich oder zweijährig wiederholend zu absolvieren. Nur so ist zu gewährleisten, dass alle Einsatzkräfte - vom Suchtrupphelfer und Hundeführer bis hin zum Zugführer - das selbe Grundwissen vorweisen können.

Zum ersten Termin im Jahr 2019 standen die Themen Katastrophenschutz und Versicherungsrecht auf der Tagesordnung, vorgetragen von Gruppenführerin Gina Plum.

Seit diesem Jahr haben wir mit der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bad Neuenahr-Ahrweiler einen starken Partner für die theoretische Ausbildung unserer Einsatzkräfte hinzugewinnen können. Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!


Sonntag, 10.03.2019: Frühlingserwachen in MY

Ein kurzes Intermezzo für unseren Informationsstand in der Mayener Innenstadt: zur Halbzeit des "Starts in den Frühling" mussten wir aus Sicherheitsgründen abbauen.

Wir danken für die bis dahin geführten Gespräche und die uns überlassenen Spenden! Hoffentlich sind alle Besucher sicher nach Hause gekommen und vielleicht haben wir im kommenden Jahr etwas mehr Glück …


Sonntag, 03.03.2019: Mantrailer-Prüfung

Herzlichen Glückwunsch!

Das Prüfungsjahr 2019 beginnt mit sehr guten Ergebnissen: Die von uns am vergangenen Wochenende im Ahrtal ausgerichtete Mantrailing-Prüfung ergab:

von den 7 gestellten "Aufgaben" wurden 4 erfolgreich gelöst - eine sehr gute Quote in dieser Sparte!

Die Glückwünsche gehen je zweifach zur benachbarten BRH Rettungshundestaffel Eifel-Mosel e.V. und zur BRH Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar e.V.!

Ihr habt uns als Ausrichter sehr glücklich gemacht - es freut Leistungsrichter, Prüfungsleiter und vor allem auch die "runner", wenn es die Prüflinge bis zum Spurende schaffen!


Samstag, 09.02.2019: Flächenprüfung in Hünxe

Bei stürmischer Witterung trat unser jüngster geprüfter Rettungshund He-Man mit seiner Hundeführerin Sonja Wolf beim BRH Ausbildungszentrum Hünxe zur ersten Wiederholungsprüfung in der Sparte Fläche an.

He-Man suchte das 25.000 qm große und sehr anspruchsvolle Prüfungsgelände in der Nähe des Ausbildungszentrums innerhalb der maximal gestatteten 25 Minuten ab und konnte alle drei versteckten "vermissten" Personen aufstöbern!

Ein herzliches Dankeschön an Leistungsrichter Achim Friedel (und die 12 weiteren anwesenden Leistungs-richter des BRH e.V.) für die einsatznahe Überprüfung unseres Rettungshunde-Teams!

Herzlichen Glückwunsch!


Samstag, 19.01.2019: Landesversammlung

Heute trafen sich auf Einladung der BRH Rettungshundestaffel Rhein-LahnTaunus e.V. die Delegierten der BRH Rettungshundestaffeln aus Rheinland-Pfalz und Saarland, um nach einem Rückblick auf das Jahr 2018 und aktuellen Themen und Terminen für 2019 auch einen neuen Landes-beauftragten und seinen Stellvertreter zu wählen.

Neu ins Amt des Landesbeauftragten gewählt wurde Hans-Erich Becker von der BRH Rettungshundestaffel Rhein-Lahn-Taunus e.V., sein Stellvertreter Jürgen Mees von der BRH Rettungshundestaffel Saar e.V. wurde für 2 weitere Jahre im Amt bestätigt.

Ein herzliches Dankeschön an den bisherigen "Landesvater" Henri Paletta, der die Geschicke des Landesverbandes all die Jahre professionell und souverän lenkte und viel Erfolg und ein glückliches Händchen für seinen Nachfolger Hans-Erich Becker!

Bei der gastgebenden Staffel und dem THW OV Lahnstein dürfen wir uns für die tadellose Organisation und ausgezeichnete Bewirtung bedanken!

Die kommende Landesversammlung am 11.01.2020 wird durch unsere Staffel ausgerichtet.


Freitag, 18.01.2019: Seminar in Hünxe

Gehorsam/Unterordnung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Ausbildung unserer Rettungshunde. An diesem Wochenende nahm unsere Ausbilderin Tamara und ihre Australian Shepherd Hündin Mayuma neben 34 weiteren Ausbildern und Hundeführern an einem entsprechenden Seminar des BRH im TCRH in Hünxe teil. Bei eisigen Temperaturen stellt der mehrfache Weltmeister im Gebrauchshundesport, Peter Scherk, seine Ausbildungssystematik in Theorie und Praxis vor. Kleinschrittig wurden einzelne Übungen erarbeitet, aufbauend auf positive Motivation des Hundes.

Ein sehr lehrreiches Wochenende, vielen Dank für die erstklassige Organisation und die stets gute Verpflegung!