Aktuelles 2015

Die Mitglieder der Rettungshundestaffel Rhein-Mosel wünschen frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2016!

Samstag, 12.12.15: Hauptprüfung Fläche

Am Samstag, den 12. Dezember, haben Gina Plum und Louis die Hauptprüfung Fläche bei der BRH Rettungshundestaffel Werra-Meissner e.V. mir einem "sehr gut" bestanden!

Für freuen uns riesig über ein weiteres erstgeprüftes Team noch vor Jahresende. Die Flächenprüfung fand in der Gegend um das Schloss Berlepsch bei Leistungsrichter Volker Marx statt.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Staffel für die freundliche Aufnahme und eine erstklassige Prüfungsorganisation.

Sammlung auf dem Weihnachtsmarkt in Koblenz

Am Sonntag, den 06. Dezember, fand unsere Sammlung auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt statt. Dort durften wir ab 10 Uhr im karitativen Häuschen auf dem Zentralplatz über unsere Staffel und die Rettungshundearbeit informieren. Bei großem Menschenaufkommen begeisterten unsere Hunde sowie die Hundeführer mit viel guter Laune.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Interessierten bedanken, die unsere ehrenamtliche Tätigkeit schätzen und damit auch einen Teil dazu beitragen, diese Arbeit überhaupt möglich zu machen. Herzlichen Dank!

Samstag, 28.11.15: Wiederholungsprüfung Fläche

Brigitte Staudt und Quinlan haben am Samstag die Wiederholungsprüfung in der Sparte Fläche trotz winterlichen Temperaturen erfolgreich abgelegt - herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an die BRH Rettungshundestaffel Soonwald e.V. für die freundliche Aufnahme und die tolle Organisation der Prüfung.

Ankündigung: Sammlung auf dem Weihnachtsmarkt in Koblenz am Sonntag, den 06.12.15

Am 6. Dezember kann man unsere Rettungshundestaffel auf dem Weihnachtsmarkt in Koblenz kennenlernen. Gestartet wird um 10 Uhr am karitativen Häuschen auf dem Zentralplatz vor dem Restaurant Vapiano, dort kann man uns den ganzen Tag besuchen. Gerne informieren wir über unsere Staffel und natürlich auch über Rettungshundearbeit im Allgemeinen, der ein oder andere Helfer auf vier Pfoten wird sicherlich auch dabei sein. Wir freuen uns schon auf zahlreiche Besucher!

Hier finden Sie den Geländeplan des Weihnachtsmarktes:

Geländeplan Weihnachtsmarkt
Gelaendeplan_Weihnachtsmarkt_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Sonntag, 22.11.15: Gemeinsames Training mit der BRH Rettungshundestaffel Soonwald

Am Sonntag, den 22.11.15, hatten wir die Gelegenheit bei der Rettungshundestaffel Soonwald e.V. in der Fläche zu trainieren. Trotz Schnee und winterlichen Temperaturen hatten wir viel Spaß in dem tollen Gelände. In der Pause konnten wir zudem auf die bestandene Ausbilderzertifizierung von Claudia Rinzel angestoßen. Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle und vielen Dank für den gelungenen Trainingstag!

Samstag, 21.11.15: Arbeitsdienst in Hünxe

Auch dieses Jahr haben wir unseren Arbeitsdienst in Hünxe abgeleistet. Unsere Aufgabe war es, im Schuppen des Wildgeheges eine Zwischendecke aus Holz einzufügen. Hierzu mussten erst einmal alle Ziegelsteine, die dort als schwierig zu begehender Untergrund eingebracht waren, entfernt werden. Das Bauen hat uns dann aber viel Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Teilnehmer, insbesonders an unsere zusätzlichen Helfer Kai Uwe und Michael, die den Überblick behielten und die Arbeiten koordinierten!

Bestandene Zugführer-Zertifizierung

An diesem Wochenende (13.-15.11.15) fand in unserem Schulungszentrum in Hünxe die diesjährige Zugführerzertifizierung statt. Unser Hans Günter Schade konnte mit seiner Leistung überzeugen und hat bestanden. Somit steht HG jetzt als zweiter Zugführer unserer Staffel zur Verfügung - Herzlichen Glückwunsch von uns allen!


Wir sind „Held des Jahres“

Jedes Jahr vergibt das Magazin „Dogs“ den Dogs Award. Diesmal wurde unser Verband in der Kategorie „Held des Jahres“ ausgezeichnet.

Stellvertretend für alle Teams in unserem Verband geht die Auszeichnung an Ute Wiedemer und ihren Retriever Gallardo. Beide sind in der Staffel Rottweil-Hegau, einer der ältesten BRH Staffeln Mitglied. Ute ist dort seit fast 20 Jahren ehrenamtlich tätig. Im Juni diesen Jahres fand Gallardo eine vermisste Person, der so das Leben gerettet werden konnte.
Die ganze Geschichte, sowie weitere Infos zum BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. finden Sie in Ausgabe 6/2015 der „Dogs“, die jetzt im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Samstag, 31.10.15: Wiederholungsprüfung Trümmer

Am Samstag konnten Sonja Wolf und Rosa die Wiederholungsprüfung in der Sparte Trümmer auf dem THW Gelände in Leverkusen mit einem "gut" ablegen - herzlichen Glückwunsch!

Leistungsrichterin war Michaele Kohl, die die Hundeführer und Hunde mit anspruchsvollen Aufgaben forderte und fair richtete.

Der Ausrichter der Prüfung war die BRH Rettungshundestaffel Bonn Rhein Sieg, vielen Dank für die perfekte Organisation der Prüfung und für das tolle Catering.

Sonntag, 25.10.15: Hundemesse in der Rheinlandhalle in Mülheim-Kärlich,11 bis 18 Uhr

Wie schon in den Jahren zuvor, waren wir am 25.10.15 auf der Hundemesse in der Rheinlandhalle in Mühlheim-Kärlich vertreten. Wir hatten dort die Möglichkeit viele Messebesucher über Rettungshundearbeit zu informieren. Besondere Attraktion an unserem Stand waren natürlich die mitgebrachten Hunde, die auch gestreichelt werden durften. Auch das Filmteam vor Ort hatte großes Interesse an unserer Arbeit, es wird uns demnächst beim Training besuchen. Zudem hatte unser 1. Vorsitzender Hans Günter Schade die Gelegenheit der Ausrichterin der Hundemesse, Frau Krauss, ein Interview zu gegeben. Schön, dass wir dabei sein durften, wir kommen nächstes Jahr gerne wieder!

Samstag, 17.10.15: Herbstprüfung Fläche

Am Samstag fand unsere Herbst-Flächenprüfung in Lind statt.

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir mit den Teams Brigitte Staudt und Shari sowie Tamara Heusel und Mayuma zwei weitere erstgeprüfte Teams in unsere Einsatzmannschaft aufnehmen können. Sie werden in Kürze ihre Einsatzüberprüfung absolvieren und stehen uns dann als vollwertige Einsatzteams zur Verfügung.

Weiterhin haben Hans Günter Schade und Taylor die Wiederholungsprüfung Fläche erfolgreich absolviert, ebenso wie mehrere Teams unserer Gäste - Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken dem Leistungsrichter Volker Marx, der die Leistungen der Teams in der Fläche bewertete und Sonja Wolf für für die Prüfungsleitung. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Helfer!

Donnerstag, 15.10.15: Vorprüfung Fläche

Tamara Heusel und Mayuma haben gestern den Nasenarbeitsteil der Vorprüfung Fläche erfolgreich ablegen. Hierzu wurde ein etwa 25.000 qm großes Gelände in max. 25 Minuten abgesucht, alle versteckten Helfer konnten gefunden werden. Herzlichen Glückwunsch!

Sonntag, 25. Oktober: Hundemesse in der Rheinlandhalle in Mülheim-Kärlich,11 bis 18 Uhr

Zum 8. Mal findet in Mülheim-Kärlich die Hundemesse statt und wir sind wieder dabei!

Gerne können Sie uns in der Rheinlandhalle besuchen. Wir informieren an unserem Stand über unsere Arbeit und beantworten alle Fragen rund um die Rettungshundearbeit.

Die Hundemesse war bereits in den Jahren zuvor ein echter Erfolg. Über 60 Aussteller werden Dienstleistungen und Produkte rund um den Hund präsentieren.

Alle weiteren Infos rund um die Hundemesse gibt es unter www.dieHundemesse.de.

Samstag, 10.10.15: Orientierungsmarsch

Am Samstag, den 10.10.15 fand unser Orientierungsmarsch im Ringener Wald bei Grafschaft-Bölingen statt. An dieser Stelle noch einmal ein DANKE für die tolle Organisation an unseren Stefan!


Insgesamt konnten fünf 2er-Teams ihr Wissen bei sieben Stationen auf dem etwa 8 km langem Rundkurs unter Beweis stellen. Drei der Stationen konnten mit Hilfe unserer GPS-Geräte gefunden werden, zwei Etappenziele waren nur mit Hilfe eines Kompasses aufzufinden und bei einer weiteren Station wurde dem Team der Weg per Funk erklärt. Zu der letzten Station gab es nur eine Wegbeschreibung.

Zudem mussten an drei Stationen Fragebögen über Themen wie z.B. "Erste Hilfe Hund" und "Einsatztaktik" beantwortet werden. Alle Teams kamen wieder am Startpunkt an der Bölinger Hütte an und konnten sich im Anschuss bei Bratwurst und Getränken stärken.


Vielen Dank auch an die Ortsgruppe Grafschaft des Eifelvereins, die uns die Bölinger Hütte (auch bekannt als Sankt Hubertus Hütte) als Start-/Zielpunkt kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Donnerstag, 08.10.15: Ausbildung Karte u. Kompass

Am Donnerstag hatten unsere Staffelmitglieder und Anwärter die Chance sich von Stefan Eckert im Umgang mit Karte, Kompass und GPS schulen zu lassen. Für unsere

Hundeführer und Suchgruppenhelfer ist dies für eine sichere Orientierung im Gelände - auch bei Dunkelheit - unabdingbar. Jeder Suchgruppenhelfer muss jederzeit die aktuelle Position bestimmen können und auch die Einhaltung der geplanten Suchtaktik, bzw. Marschroute durch das Gelände wird vom ihm überwacht.

Die Umsetzung der theoretisch erworbenen Grundlagen erfolgt am Wochenende in Form eines Orientierungsmarsches - wir sind schon gespannt was Stefan für uns vorbereitet hat!

Samstag, 12.09.15: Prüfung MTB

Am Samstag, den 12.09.15 haben Gabi und Stefan den Mantrailer-Basistest (MTB) bei uns in Lind abgenommen. Drei Teams aus unterschiedlichen Staffeln konnten in der Ausarbeitungszeit von 30 Minuten die ca. 800 Meter lange und etwa 1 Stunde alte Spur zum "Runner" erfolgreich absolvieren - Herzlichen Glückwunsch!

Samstag, 15.08.15: Einsatzübung in Spabrücken

Die BRH Rettungshundestaffel Soonwald e.V. hatte uns am 15. August zu einer Nachteinsatzübung eingeladen. Sechs Staffelmitglieder machten sich am frühen Abend auf dem Weg zur Einsatzstelle nach Sparbrücken.

Das Szenario der Übung war eine Gruppe Pfadfinder, die bei einer Wanderung plötzlich in ein starkes Unwetter geriet. Mehrere Kinder wurden verletzt und hatten die Orientierung verloren.

Aufgabe unserer Hundestaffel war es, die Rettungshundestaffel Soonwald bei der Vermisstensuche zu unterstützen. Aufgefundenen Personen sollten bis zum Einteffen des Rettungsdienstes vom DRK Bad Kreuznach betreut werden.

Außer unseren Flächenteams konnte auch einer unserer Mantrailer unter realistischen Einsatzbedingungen an der Nachtübung teilnehmen.

Neben Mitgliedern der BRH RHS Soonwald unterstützen die Notfalldarsteller des DRK Bad Kreuznach, der DRK Rettungsdienst sowie Kameraden der Feuerwehr Spabrücken und Spall die Übung.

 

Bei dieser Übung konnten wir unser neues Einsatzfahrzeug auf Herz und Nieren überprüfen. Alle anwesenden Staffelmitglieder sind der Meinung das, dass das Fahrzeug seinen ersten Test mit Bravour bestanden hat.

 

Vielen Dank an die Organisatoren und an alle Teilnehmer der Übung, insbesondere an die Notfalldarsteller, die mehrere Stunden im Wald ausgeharrt haben.

Sommerfest 2015 in Lind

Der Bericht einer Teilnehmerin:

Rettungshundearbeit ist Teamarbeit und das bedeutet nicht nur dass Hundeführer und Hund ein Team bilden sollen, sondern auch die Menschen untereinander müssen ein Team sein und zusammen arbeiten, denn im Einsatzfall muss man sich aufeinander verlassen und gegenseitig vertrauen können. Nicht zuletzt deshalb, aber auch wegen der Kameradschaft feierten wir am 18. und 19. Juli 2015 unser Sommerfest in Lind in der schönen Eifel.

Bereits am Samstagmorgen um 11 Uhr ging es los. Die ersten Mitglieder mit und ohne familiären Anhang trudelten an der Schwanert-Hütte in Lind ein und wir bauten gemeinsam die ersten Zelte auf. Natürlich sollten unsere Hunde nicht zu kurz kommen und es wurde noch fleißig im Linder Wald trainiert. Nach und nach bekamen wir immer mehr Zuwachs und unsere Gruppe wurde größer. Es wurde sich gegenseitig beim Zelte aufbauen geholfen und als das Training beendet war, freuten sich alle, dass unser Zugführer Markus Heusel bereits den Grill angeheizt hatte.

Er hatte sich im Vorfeld auch um Fleisch und Getränke bemüht - hierfür vielen Dank!

Salate, Dips, Baguette und leckerer Nachtisch waren natürlich auch vorhanden, jeder hat etwas mitgebracht und so konnten wir uns über riesige Auswahl und köstliche Speisen freuen.

Das gemeinsame zusammen sitzen, in Ruhe quatschen und keinen Zeitplan einhalten müssen war für uns alle entspannend und wenn dann noch die Hunde herum tollen können wie sie möchten, ist doch jeder Hundeführer glücklich!

Bei einsetzender Dämmerung wurde dann auch das Lagerfeuer entfacht und gemütlich drum herum gesessen. Das ein oder andere Bierchen und die leckeren Caipirinhas von Stefan Eckert wurden geschlürft und so bekamen wir alle die nötige Bettschwere um ins Zelt zu fallen. Leider konnten nicht alle Anwesenden über Nacht bleiben und verließen uns noch am Abend- dafür haben sie dann aber auch unser reichhaltiges Frühstück am nächsten Morgen verpasst! Darauf haben sich aber auch alle gefreut, denn die Nacht war dank Gewitter doch recht kühl und vor allem nass geworden. Zum Glück sind alle Zelte dicht geblieben und es konnte nach dem ersten Kaffee am Morgen schon wieder gelacht werden. Nach einer weiteren kurzen Trainingsrunde und dem gemeinsamen Abbau war unser Sommerfest leider schon wieder vorbei, aber es waren definitiv zwei schöne, lustige und kameradschaftlichen Tage.

Bedauerlicherweise konnten einige Mitglieder nicht dabei sein, aber spätestens nächstes Jahr im Sommer wird wieder geladen und wir freuen uns jetzt schon!

Samstag, 04.07.15: Training am See

Bei Tropischer Hitze hat unsere Rettungshundestaffel am frühen Morgen ein ganz besonderes Training mit ihren Hunden absolviert. Auf dem Übungsplan stand als Aufgabe "Anzeige im Uferbereich eines Gewässers". Alle Hunde meisterten die nicht ganz alltägliche Aufgabe mit Bravour. Nach den Übungseinheiten gab es noch eine ganz besondere Art der Belohnung für Hund und Hundeführer - alle konnten sich im See abkühlen. Ein Video von unserer Arbeit kann man hier ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=JVxqBI-wYOs

Samstag, 27.06.15: Gemeinsames Training mit der BRH Rettungshundestaffel Südhessen

Am Samstag waren wir zur Übung bei der BRH Rettungshundestaffel Südhessen. Trotz wechselhaftem Wetter hatten wir einen wunderschönen Trainingstag mit der neuen BRH Staffel. Beim gemeinsamen Training konnten wir viele Ideen und Erfahrungen austauschen. Vielen Dank für das tolle Training und die freundliche Bewirtung! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und hoffen, dass uns die Staffel Südhessen auch einmal besucht.

19.06.-21.06.15: Ausbildung zum Gruppenführer

Am Wochenende konnte Hans Günter Schade die Zugführerzertifizierung Teil 2 erfolgreich absolvieren, damit steht unserer Staffel ein neuer Gruppenführer zur Verfügung. Herzlichen Glückwunsch!

Mittwoch, 20.05.2015: Wir trauern um unsere vierbeinige Kollegin Madicken

Leider musste Madicken am 20.05.2015 eingeschläfert werden. Sie war unser dienstältester Staffelhund und hat mit stolzen 15 Jahren und 7 Monaten ihren Weg über die Regenbogenbrücke angetreten. Madicken war ein Riesenschnautzer - Bouvier - Irish-Wolfhound - Mix, sie hat das Leben ihrer Familie bereichert und völlig verändert. Wir haben mit Madicken weit mehr als "nur" einen Hund verloren. Wir trauern um eine treue Trainingsbegleiterin, eine Beschützerin, eine Freundin. Mach's gut in der Welt hinter dem Regenbogen, Madicken - und bestelle deinen Kumpels dort unsere besten Grüße. Wir werden dich nie vergessen!

Einsatz im Landkreis Cochem-Zell

Am Sonntag, den 17.05.15 wurde von der Polizei unser Mantrailer-Team angefordert. Vermisst wurde eine weibliche Person im Seniorenalter, die aufgrund einer Demenzerkrankung möglicherweise orientierungslos ist. Der Einsatz wurde gegen 22.15 Uhr von der Polizei beendet.

4. Sechs-Pfoten-Lauf in Bonn

Auf die Plätze, fertig, los!

Unsere Teinehmer, von links nach rechts: Doro mit Cadeau, Steffi mit Acon, Tamara mit Heaven und Mayuma, Stefan mit Murphy
V. l. n. r.: Doro mit Cadeau, Steffi mit Acon, Tamara mit Heaven und Mayuma, Stefan mit Murphy

Wie auch im letzten Jahr, stellten sich am Sonntag, den 17.05.15 vier Hundeführer mit ihren Hunden der körperlichen Herausforderung und starteten beim Sechs-Pfoten-Lauf in Bonn-Ippendorf. Auf einer Länge von 6 km konnten alle zwei- und vierbeinigen Athleten ihre Fitness eindrucksvoll beweisen. Bei wechselhaftem Wetter wurden für unsere Teams im Ziel Zeiten zwischen 25:38.2 und 33:46.5 gemessen.

Donnerstag, 14.05.15: Begleithundeprüfung

Herzlichen Glückwunsch an unsere Rettungshunde-führerin Brigitte Staudt mit ihrer Nachwuchshündin Shari. Die beiden haben an Christi Himmelfahrt die Begleithundeprüfung bestanden.

Vielen Dank an den Rottweilerklub BG Neuwied für die herzliche Aufnahme in die Trainingsgruppe und für die Möglichkeit an der Begleithundeprüfung teilnehmen zu können!

Montag, 11.05.15: Einsatz

Am Montag, den 11.05.15 wurden wir um 11.15 Uhr zur Unterstützung der BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V. nach Halbs gerufen. Noch auf der Anfahrt unserer Einsatzkräfte fand der Einsatz ein trauriges Ende, die vermisste Person wurde durch die Polizei tot aufgefunden.

Samstag, 09.05.15: Rettungshundeprüfung Fläche

Von links nach rechts: Doro mit Cadeau, Steffi mit Acon und Sonja mit Rosa
Von links nach rechts: Doro mit Cadeau, Steffi mit Acon und Sonja mit Rosa

Hinter unserer Staffel liegt ein erfolgreicher Samstag, mehrere Teams unserer Staffel konnten bei der BRH Rettungshundestaffel Soonwald an der Flächenprüfung teilnehmen. Die Bilanz kann sich sehen lassen:
Wir gratulieren herzlich

  • Stefanie Wolf und Acon
    (Hauptprüfung Fläche)
  • Dorothee Weyler und Cadeau (Wiederholungsprüfung Fläche)
  • Sonja Wolf und Rosa (Wiederholungsprüfung Fläche)


Auf diesem Wege bedanken wir uns bei der Rettungshundestaffel Soonwald für die nette Aufnahme, die super organisierte Prüfung und das hervorragende Catering.

Erdbeben - Nepal

Die Rückkehr des Teams hat begonnen.

Kathmandu/Duisburg, 03. Mai 2015 - Die Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany hat einen Teil ihres Teams aus der nepalesischen Erdbebenregion abgezogen. Damit reagiert I.S.A.R. - ein Zusammenschluss von Spezialisten aus den Bereichen Katastrophenschutz, Feuerwehr und Rettungsdienst sowie dem Bundesverband Rettungshunde e.V. - auf die veränderte Lage im Erdbebengebiet. Die Situation dort kann bereits in den Teilen, in denen I.S.A.R. Germany in Abstimmung mit den Vereinten Nationen eingesetzt wurde, als stabil eingestuft werden. Der Grad der Zerstörung stellte sich vor Ort als geringer heraus, als es zunächst von den zuständigen Behörden befürchtet und auch der internationalen Hilfsgemeinschaft direkt am Tag des Bebens gemeldet wurde. Nepal forderte im Rahmen des internationalen Hilfeersuchens insbesondere die Unterstützung bei der Suche und Rettung von Verschütteten und der medizinischen Versorgung von Verletzten an.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Training am Flughafen Köln/Bonn

Am Samstag, den 02.05.15 hatten wir Gelegenheit am Flughafen Köln/Bonn zu trainieren. Unsere Hunde konnten in der Fläche und auch in luftiger Höhe die Leistung ihrer Nasen unter Beweis stellen. Herzlichen Dank für diese Möglichkeit!

Hier gibt es weitere Bilder von unserer Staffel.

Nepal - Hilfe für Verletzte

Unterstützung für das Krankenhaus in Gorkha. Vierjähriges Erdbebenopfer Ritu Rana versorgt.

Ritu Rana. Photo:© I.S.A.R. Germany
Ritu Rana. Photo:© I.S.A.R. Germany

Gorkha, 30. April 2015 - Das Team unterstützt im Krankenhaus im nepalesischen Gorkha bei der Behandlung von verletzten Erdbebenopfern. Die Ärzte, Sanitäter und Krankenschwestern helfen dem Team der Klinik bei Bedarf. „Die Lage hier ist glücklicherweise nicht so dramatisch wie zum Beispiel beim schweren Erdbeben in Haiti 2010“, so Dr. Michael Etges. „Die meisten Patienten im Hospital von Gorkha haben nur leichtere Verletzungen.“

Mehr Informationen finden Sie hier.

Landesübung Rheinland-Pfalz und Saarland 2015

Die diesjährige Landesübung wird am 12. September 2015 in Kaiserslautern stattfinden. Einladungen gingen an die ansässigen 9 BRH Staffeln sowie an weitere Fachdienste, um - wie im Einsatz auch - gemeinsam das Übungsszenario abzuarbeiten.

Nepal - Auf dem Weg nach Gohrka

29.04.15: Team reist in die alte Königsstadt Gohrka.

Das Team hat sich aus logistischen Gründen geteilt. Während eine Hälfte der Einsatzkräfte in Kathmandu verbleibt, reist die andere Hälfte zur Zeit nach Gohrka. Die Stadt liegt westlich von Kathmandu und befindet sich unmittelbar in der Nähe des Epizentrums des schweren Erdbebens vom vergangenen Wochenende. Es ist geplant, in der schwer zertsörten Stadt ein Feldlazarett aufzubauen. Die alte Königsstadt Gohrka ist das Zentrum des gleichnamigen Verwaltungsbezirkes und gehörte zu Nepals wichtigsten toruristischen Zielen.

Nepal - Hilfe läuft

29.04.15: Die Einsätzkräfte haben mit der Suche begonnen.

Heute Nacht erreichten uns erste Bilder von den Hilfarbeiten aus Kathmandu. Die Einsatzkräfte suchen mit ihren Hunden auf den Trümmern nach Überlebenden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Nepal: Team vor Ort

Heute morgen (28.04.15) ist das grösste deutsche Hilfsteam in Kathmandu eingetroffen.

52 Spezialisten der Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany sind am Morgen in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu eingetroffen. Das Team ist auf die Suche und Rettung von verschütteten Menschen spezialisiert. Neben Rettungshunden wird auch Spezialtechnik eingesetzt, um nach dem schweren Erdbeben vom Wochenende Verschüttete zu suchen und aus den Trümmern zu befreien.

I.S.A.R. Germany wird in der Erdbebenregion zudem ein Feldlazarett aufbauen, um Verletzte medizinisch versorgen zu können. "Wir sind froh, den in Not geratenen Menschen endlich helfen zu können", so Teamleiter Thomas Laackmann. "Wir gehen gut vorbereitet in den Einsatz. In den letzten Tagen war gemeinsam mit einer Partnerorganisation bereits die Situation erkundet und die Ankunft des Teams vorbereitet worden." Laut Laackmann gibt es erste Pläne, in einem Ort rund 60 Kilometer von Kathmandu entfernt aktiv zu werden. Details könnten aber erst jetzt geklärt werden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Nepalhilfe startet

26.04.15: Das Hauptteam ist unterwegs ins Katastrophengebiet.

Am Morgen hat sich das I.S.A.R. Team auf den Weg zum Flughafen Frankfurt/Main gemacht. Die Einsatzkräfte und das Material werden zur Zeit vom "Schulungszentrum für Rettungshunde, Katatstrophenschutz und humanitäre Hilfe" des BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. zum Frankfurter Flughafen verbracht. Von dort geht es mit dem Flugzeug über Neu Dehli nach Kathmandu. Zum Team gehören über 50 Mitglieder, darunter Rettungshundeführer, Bergungsspezialisten, Ärzte und Sanitäter.
Die Teammitglieder kommen aus neun Bundesländern - Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Hamburg, Niedersachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Einsatz Mantrailer im Westerwald

Am Samstag, den 25.04.15, hat die BRH Rettungshundestaffel Westerwald um ein Mantrailerteam zur Unterstützung gebeten. Gabi Wascher und Roya haben gegen 20.30 Uhr den Einsatz übernommen. Um 21.49 Uhr wurde der Einsatz beendet, die vermisste Person wurde 10 km entfernt wohlauf gefunden.

Erdbeben Nepal: Vorausteam unterwegs

Erdbeben Nepal: Helfer des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft auf dem Weg in die Katastrophenregion.Das Bündnis Aktion Deutschland Hilft bittet um Spenden.

Hünxe, 25. April 2015 – Nach dem schweren Erdbeben in Nepal reisen Helfer des Nothilfe-Bündnisses „Aktion Deutschland Hilft“ in die Katastrophenregion. So wird morgen Nachmittag ein Vorausteam des Bündnismitglieds „Bundesverband Rettungshunde“ vor Ort eintreffen. Viele Mitgliedsorganisationen sind zudem seit Jahren mit Länderbüros in der Region vertreten – darunter AWO International, ADRA, CARE und World Vision. Diese betreiben langjährige Entwicklungsprojekte und können nun schnell Nothilfe für die Betroffenen des Erdbebens leisten. „Unsere Mitarbeiter vor Ort berichten von dramatischen Zerstörungen und schwierigen Zugangswegen“, sagt Birte Steigert, Pressesprecherin von Aktion Deutschland Hilft. „Wir werden in hohem Maß humanitäre Hilfe leisten müssen. Hierfür benötigen wir dringend Spenden der Bundesbürger.“    

Mehr Informationen finden Sie hier.

Samstag, 18.04.15: Prüfung RH Fläche und Einsatzüberprüfung Mantrailing

Am Samstag gab es direkt doppelt Grund zum Feiern, wir gratulieren Britta Constabel mit Nilo zur bestandenen Wiederholungsprüfung Fläche und Gabi Wascher mit Roya zur erfolgreich abgelegten Einsatzüberprüfung Mantrailing!

Sonntag, 12.04.15: Begleithundeprüfung

Wir gratulieren Tamara Heusel und Mayuma zur bestandenen Begleithundeprüfung!

Bestandene Vorprüfung Fläche

Stefanie Wolf und Acon haben am 29.03.15 die Vorprüfung Fläche bestanden - Herzlichen Glückwunsch!

Sonntag, 22.03.15: Jahreshauptversammlung

Bestandene Ausbilder-Zertifizierung Mantrailing

Gabi Wascher hat die Ausbilder-Zertifizierung im Bereich Mantrailing bestanden. Hierzu gratulieren wir ihr recht herzlich und freuen uns auf kompetente Unterstützung im Bereich Ausbildung!

Samstag, 14.03.15: BRH Verbandstag

Das oberste Gremium des BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. traf sich zu seiner jährlichen Sitzung in in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt am Main. Bei der Neuwahl des Präsidium wurden Prof. Dr. Helmut Haller als Präsident des BRH wieder gewählt. In das Amt des 1. Vizepräsidenten wählte die Mehrheit der Delegierten Jürgen Schart. 2. Vizepräsident wurde Reinhard Kappen.

Bestandene Ausbilder-Zertifizierung

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbilder-Zertifizierung an unsere Sonja Wolf. Es freut uns sehr, dass der Bereich Ausbildung kompetente Verstärkung bekommt.

Neuer Einsatzassistent in unserer Staffel

Hans Günter Schade hat die Zugführerzertifizierung Teil 1 erfolgreich absolviert, ab sofort steht uns damit ein neuer Einsatzassistent zur Verfügung. Herzlichen Glückwunsch!

Samstag, 17.01.15: Landesversammlung Rheinland-Pfalz und Saarland in Gölheim

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2015!

Alarmierung

Unsere Einsätze sind kostenlos. Wir sind 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für Sie erreichbar!

Rufnummer nur für den Einsatzfall:

0177 – 795 64 95

Interesse?

Wenn Sie Interesse an unserer Arbeit haben, schreiben Sie eine E-Mail an vorstand@rhs-rhein-mosel.de